Ostern in der Gemeinschaftsunterkunft

 

Ostern ist nicht nur für uns ein großes Fest. Das Ei ist  in allen Kulturen das Symbol für Neubeginn, Entwicklung, Aufbruch und das Verzieren und Verschenken von Eiern ist  daher eine bedeutende Tradition.

In der Woche vor Ostern konnten unter Anleitung von Eva Eberwein, Leiterin Helfergruppe Kinder/Jugendliche, hundert gespendete Eier  in fröhlichen Farben bemalt werden. Die Kinder verschiedenster Nationalitäten waren mit Feuereifer bei der Sache! Die kleinen Kunstwerke wurden in ein Nest gebettet, welches vorher von 2 Jungen alleine kunstvoll  aus Rebenzweigen geflochten wurde. Vorher bestaunten sie die  verschiedenen  mitgebrachten Vogelnester: „ Wenn ein Vogel das mit dem Schnabel machen kann, dann können wir das mit unseren Händen auch!“ konstatierte Islam.

 

 Am Gründonnerstag  durften die Kinder dann bei strahlendem Frühlingswetter die  vorher versteckten Eier im Gelände der GU suchen. Die Aufregung war so groß, dass alle Eltern sich auf den Balkonen der Unterkunft versammelten und das Schauspiel beobachteten. Es blieben noch genug Eier, um  schließlich zusammen mit den Kindern bei einem Rundgang durch die Unterkunft jedem Bewohner ein Ei zu überreichen, verbunden mit den besten Wünschen zum Osterfest. Alle Bewohner drückten ihre große Dankbarkeit über diese  Zuwendung aus, nicht nur für ihre Kinder.